Rosenkosmetik: Zarte Haut und schönes Haar mit Rosenessig

Rosenkosmetik selber zu machen ist keine Hexerei. Zu den unkompliziertesten und trotzdem effektiven Anwendungen zählt Rosenessig. Er ist nicht nur für die Küche ein Genuss. Auf der Basis von Apfelessig hergestellt, ist er auch ein Fitmacher und ein wunderbares Kosmetikum für Haut und Haare. Mit meiner Anleitung zur Herstellung von Rosenessig kann er von jedem ganz einfach selbst angesetzt werden. Ich veredle ihn gerne noch mit 1-2 Tropfen ätherischem Rosenöl. Das verstärkt den herrliche Duft und die positiven Wirkungen der Rose. Besonders zu empfehlen, wenn er für die Hautpflege verwendet wird.

Rosenessig zur Hautpflege

Rosenessig macht fit und schön

Die Anwendungen im kosmetischen Bereich gehen von pur (punktuell auf Pickel) bis zu 1:5 mit Wasser verdünnt. Neben allgemeinen Empfehlungen, die naturgemäß stark voneinander abweichen, ist die individuelle Empfindlichkeit der Haut ausschlaggebend. Hier kann jeder frei experimentieren, um den für ihn besten Verdünnungsgrad und somit größten Nutzen herauszufinden.

Anleitung zum Grundrezept
point Rosenessig ganz einfach selbst herstellen

Wer Rosenessig  fertig kaufen möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass er keine Zusätze wie Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Antioxidationsmittel oder ähnliches enthält!

Rosenessig in der Gesichtspflege

Mild desinfizierend hilft Rosenessig als Kosmetikum bei unreiner Haut, öligem Glanz und vergrößerten Poren. Nervöse und trockene Haut wird beruhigt und belebt. Die Haut wird tonisiert und besser durchblutet und schenkt frische, strahlende Haut. Je nach Empfindlichkeit der Haut kann man ihn individuell mit Wasser verdünnen oder auf die nasse Haut auftragen.

Rosenessig zur Abheilung von Hautunreinheiten

Um gezielt Unreinheiten auszutrocknen kann man den Rosenessig pur auf die betroffenen Stellen auftragen und so die Abheilung unterstützen. Bei sehr empfindlicher Haut kann man ihn etwas verdünnen, indem man ihn mit einem mit Wasser anfeuchteten Wattebausch aufträgt.

Rosenessig Hauttonikum
Schönheitstonikum Rosenessig

Rosenessig-Peeling

Am einfachsten verwendet man ein neutrale Vliesmaske , taucht sie in ein Rosenessig-Wasser-Gemisch (1:5) und legt sie auf das Gesicht. Nun gönnt man sich 5 bis 10 Minuten Ruhe im Liegen und lässt die Maske wirken. Danach mit Wasser abwaschen und das Gesicht sanft trocken reiben, um die gelösten Hautschüppchen zu entfernen. Wer eine robuste Haut hat, darf auch fester rubbeln und für die Maske auch eine geringere Verdünnung ausprobieren. Manche vertragen sie sogar pur. Hier darf man ruhig mutig experimentieren!

Rosenessig als Badezusatz

Bei trockener Haut lohnt ein Versuch mit einem Rosenessigbad. Dazu 250 bis 300 ml in die Badewanne geben. Der als Basis dienende Apfelessig ähnelt mit seinem ph-Wert dem der Haut und trägt so zur Beruhigung und Stabilisierung bei. Nach dem Bad sollte die Haut nicht abgeduscht werden, um die Wirkung auch danach zu erhalten. Am wirkungsvollsten ist es, wenn man die Haut nach dem Bad nur leicht trocken tupft oder sie an der Luft trocknen lässt.

Rosenessig in der Haarpflege

Als Haarspülung pflegt Rosenessig die Kopfhaut und bringt schönen Glanz ins Haar, zudem lässt es sich danach angenehm und leicht kämmen. Ganz einfach ins Haar und auf die Kopfhaut sprühen, in die Kopfhaut einmassieren, kurz einwirken lassen und nach ca. 5 Minuten mit klarem Wasser ausspülen. Man kann ihn auch im Haar lassen, der Essiggeruch verfliegt schnell. Zudem löst Rosenessig Hautschuppen und durch die Beruhigung der Kopfhaut wird die Neubildung von Schuppen reduziert. Regelmäßige Anwendungen sorgen dafür, dass die Kopfhaut schuppenfrei bleibt.

Rosenessig in der Körperpflege

Nach dem Baden oder Duschen ganz einfach etwas Rosenessig in die noch nasse Haut einreiben. Auf diese Art verdünnt sich der Essig mit Wasser. Er beruhigt besonders nervöse und  trockene Haut. Das ist eine Anwendung, die herrlich belebend und erfrischend ist.

Rosenessig macht fit

Man kann ihn sowohl äußerlich als auch innerlich anwenden, um Gesundheit und Wohlbefinden zu unterstützen.

Rosenessig-Abreibung

Wenn man sich matt und müde fühlt, wirkt eine Rosenessig-Körperabreibung wahre Wunder. Ganz besonders an heißen Sommertagen erfrischt und stärkt uns diese Anwendung und macht müde Geister wieder munter. Auch am Morgen nach dem Duschen in die noch nasse Haut einmassiert entfaltet sich die vitalisierende Wirkung. Wer keine Zeit oder Gelegenheit für eine Ganzkörpereinreibung hat, dem nützt auch bereits das Abreiben der Arme und/oder Beine. Bei empfindlicher Haut empfiehlt sich eine Verdünnung 1:3 oder 1:5, d.h. 1 Teil Rosenessig und 3 bzw. 5 Teile Wasser. Mit einem Waschlappen ein die Haut einreiben.

Rosenessig nimmt Juckreiz bei Insektenstichen

Pur auf den Insektenstich aufgetragen wirkt der Rosenessig gegen Juckreiz. Zusätzlich unterstützend ist es hierbei, wenn er gut gekühlt aus dem Kühlschrank kommt.

Rosen-Apfelessig-Stoffwechsel-Drink

Rosenessig innerlich eingesetzt unterstützt die Entschlackung und das Abnehmen Der bekannte Apfelessig-Drink gewinnt durch die Verwendung von Rosenessig weitere Pluspunkte durch die Eigenschaften der Rose.

Der Drink auf der Basis von Apfelessig unterstützt die Entschlackung, soll durch den positiven Einfluß auf den Blutzucker Heißhungerattacken mindern und somit beim Abnehmen helfen. Aber klar: nur Rosen-Apfelessig-Drink trinken und weiter gemütlich auf der Couch sitzen und essen wie zuvor, das klappt natürlich nicht. Die Betonung liegt auf: das Abnehmen unterstützen!

Rezept für den Rosen-Apfelessig-Stoffwechsel-Drink

250 ml lauwarmes Wasser
1-2 Teelöffel Rosenessig (auf Apfelessigbasis)
½ Teelöffel Honig (wer mag)

Anleitung zum Grundrezept
point Rosenessig ganz einfach selbst herstellen

Man kann die Mischung auch für den ganzen Tag vorbereiten. Beginnend morgens auf nüchternen Magen regt der Drink die Ausscheidungsorgane Nieren, Darm, Lunge und Haut an. Das Kalium im Apfelessig hilft Wasser auszuschwemmen.

Teile diesen Beitrag