Rosenhochzeit – Romantik pur am 10. Hochzeitstag

Die Rosenhochzeit, der 10. Hochzeitstag, gehört für mich zu den ganz besonderen Hochzeitsjubiläen genau wie die Silberhochzeit (25 Jahre), die Goldene Hochzeit (50 Jahre) und die Diamanthochzeit (60 Jahre).

Rosenhochzeit – 10 Jahre Ehe

Der schönste Tag im Leben ist für die meisten Ehepaare ein Tag, an den man sich jedes Jahr gerne erinnert. Aber nicht alle Hochzeitstage werden groß gefeiert. Die meisten Jahrestage begeht das Paar wohl für sich allein mit einem besonderen Restaurantbesuch oder einem gemütlichen Abend zu Hause. Die herausragenden Hochzeitstage sind sicherlich die sirosenhochzeitlberne Hochzeit und die goldene Hochzeit. Um diese herum gibt es nun zahlreiche Hochzeitstage, deren Bezeichnungen für die verschiedenen Jahrestage mitunter auch regional unterschiedlich sind, da ihr Ursprung in Brauchtum und Traditionen liegt. Für den 10. Hochzeitstag hat sich aber die Rosenhochzeit weitgehend durchgesetzt. Die stachelige Schönheit steht als Symbol für die Liebe, die ebenso Freud und Leid, Glück und Schmerz in sich vereint.

Der 10. Jahrestag der Eheschließung, die „Rosenhochzeit“, sollte ein ganz besonderer Tag sein. Wenn man nach 10 Jahren Ehealltag noch glücklich vereint ist, ist das schon ein Grund zum Feiern und Erinnern, wie es auch Susanne Pilastro so schön in ihrem Gedicht zur Rosenhochzeit ausdrückt.

Rosenhochzeit

Nach zehn Ehe-Jahren ist es soweit:
Man feiert das Jubiläum der Rose.
Da blickt man zurück auf das Leben zu zweit
und erkennt: Fast ging´s in die Hose!

Doch ohne Dorn´ ist keine Ros´
auch wenn das nicht gefällt.
Und eine Ehe ohn` kummernes Los,
gibt´s nicht auf dieser Welt.

Vor einem Jahrzehnt hat man sich vereint,
bis heut´ nicht aufgegeben.
Gemeinsam gelacht und nicht wenig geweint,
will man auch weiter die Ehe (er)leben.

Drum sei die Rose gleich einem Symbol.
Und nicht nur, will man sie betrachten,
gedenke man der bereits gesproch´nen Worte wohl:
Ich will dich lieben, ehren und achten.

Susanne Pilastro

Mit freundlicher Genehmigung der Verfasserin.
© Susanne Pilastro

Ein Rosenstrauß gehört wohl bei den meisten Ehepaaren an jedem Jahrestag dazu, daher darf es zur Rosenhochzeit ruhig ein bißchen mehr sein!

Tipps für die Rosenhochzeit

Ob Sie ein besinnliches Fest im romantischen Rahmen oder eine Feier mit ihren Trauzeugen, Familie und Freunden bevorzugen, das liegt natürlich ganz in Ihrer persönlichen Vorliebe. Vielleicht ziehen Sie auch eine kleine Reise zu zweit vor und buchen ein Kuschelwochenende (mydays Hotelgutschein für 1 Übernachtung) und verschenken Sie dazu ein Liebesschloss. Wenn Ihnen dieser alte Brauch der Liebenden noch nicht bekannt ist, dann finden Sie hier Informationen zum Liebesschloss-Ritual.

Wenn Sie lieber ein großes Fest feiern, sind Ihrem Einfallsreichtum bei der Ausgestaltung der Feier keine Grenzen gesetzt. Ein Ritual, das sich auch bei uns zunehmender Beliebtheit erfreut, ist die Erneuerung des Eheversprechens. Ob als Liebeserklärung nach einer gemeinsam überwundenen Krise oder als Dank für die glücklichen Jahre, viele Gründe sind denkbar. Dieses private Ritual kann man auch in Form einer Zeremonie durchführen, die von einem Freund oder einem professionellen Redner geleitet wird. Doch ob nun ein romantisches Fest zu zweit oder eine fröhliche Party: der Tag sollte ganz im Zeichen der Rose stehen.

Echte rote Rosenblütenblätter, konserviert

Echte, konservierte rote Rosenblütenblätter. Für weitere Informationen dazu bitte auf das Bild klicken.

Kreative Dekorationen mit Rosenblättern gehören auf jeden Fall dazu. Am schönsten sind natürlich frische Rosenblütenblätter, aber wer keine Möglichkeit hat, diese in großer Zahl zu besorgen, kann auch auf konservierte Rosenblütenblätter zurückgreifen.

Eine weitere Alternative sind auch die Angebote für textile Rosenblütenblätter.
BUDILA® 1000 Stück textile Rosenblütenblätter Rosenblätter bordeaux rot  Konservierte Blütenblätter sowie solche aus textilem Material haben den Vorteil, dass man eine Dekoration auch schon längere Zeit vor dem Beginn des Festes vorbereiten kann, ohne dass die Blütenblätter anfangen zu welken. Sie eignen sich natürlich auch gut für alle andere Hochzeitstage oder den beliebten Valentinstag.

Als ein schönes Ritual für alle Gartenbesitzer kann man als Symbol für die ersten 10 erfolgreich gemeisterten Ehejahre gemeinsam einen Rosenbusch pflanzen.

Es gibt viele kulinarische Rosenköstlichkeiten mit denen man die Feier krönen kann. Ich empfehle einen Blick in das Rosenkochbuch „Rosen á la carte“.

Ob es nun um Ihre eigene Rosenhochzeit geht oder ob Sie als Gast zur Feier geladen sind, was auch  immer Sie zu diesem besonderen Jubiläum planen oder unternehmen:
Rosen sollten an diesem Tag auf jeden Fall den Ton angeben!

Und was könnte sich das Paar gegenseitig zum Rosen-Jubiläum schenken?
Was kann ich als Gast dem Rosenpaar als Geschenk mitbringen?

➔ Hier geht’s weiter: Geschenke zur Rosenhochzeit